2003/2004: S.M. König Harald erkrankte an Krebs

S.M. König Harald V. von Norwegen musste seine Amtsgeschäfte als Regent von Ende November 2003 bis Mitte April 2004 aufgrund seiner Erkrankung an Blasenkrebs, die eine sofortige Operation nötig machte, niederlegen. Sein Sohn Haakon fungierte lt. Norwegischer Verfassung in dieser Zeit als Regent. Pünktlich zur Taufe seiner Enkelin Prinzessin Ingrid Alexandra am 17. April 2004 war der König wieder vollständig genesen und konnte in sein Amt zurückkehren.


02.06.2004

König Harald ist in sehr guter gesundheitlicher Form.

13.04.2004

Offizielle Meldung des Hofes:
König Harald hat heute seine konstitutionellen Pflichten als Regent wieder aufgenommen.

28.03.2004

König Haralds baldige Rückkehr in sein Amt erwartet.

18.03.2004

König Harald ist nach Norwegen zurückgekehrt.

02.03.2004

König Harald setzt seine Rekonvaleszenz in Amerika fort.

22.02.2004

König Harald stellte sich in Miami/Florida den Fragen der Journalisten.

21.02.2004

König Harald verbringt seinen 67. Geburtstag in Florida und nimmt an der renommierten Segelregatta teil.

31.01.2004

König Harald plant eine Segeltour in Miami von 20. Februar bis Anfang März.

15.01.2004

Königin Sonja ist zuversichtlich: "König Harald ist bald wieder zurück."

07.01.2004

S.M. König Harald konnte heute aus dem Reichshospital Oslo entlassen werden. Er wurde wegen eines Harnwegsinfekts behandelt und befinde sich in guter Verfassung. Der König werde zu regelmäßigen Kontrollen in das Reichshospital gehen.

05.01.2004

Die Pressesprecherin des Königshauses Wenche Rasch erklärte gegenüber Norwegischen Medien, daß S.M. König Harald in guter Verfassung sei. Sein Zustand sei sehr zufriedenstellend. Dies haben die Ärzte nach der Visite verlauten lassen.

04.01.2004

Ärztebulletin:
S.M. König Harald verbrachte eine ruhige Nacht im Rikshopitalet. Sein Zustand ist sehr zufriedenstellend.

03.01.2004

S.M. König Harald mußte heute aufgrund einer Harnwegsinfektion erneut in das Rikshopitalet eingeliefert werden.

19.12.2003

S.M. König Harald konnte bereits heute, nur elf Tage nach der Operation, aus der Klinik entlassen werden. Ein Laborbefund ergab keine Anzeichen für eine mögliche Ausbreitung des Krebses. Der König gilt als geheilt, muß sich vom Eingriff selbst jedoch noch erholen.

12.12.2003

Erfreuliche Nachrichten über den Gesundheitszustand S.M. König Haralds.

10.12.2003

17.30 Uhr:
In einem Bulletin teilten die Ärzte mit, daß es S.M. König Harald stetig besser geht und die Entwicklung weiterhin sehr zufriedenstellend ist.
Der Gesundheitszustand des Königs ist so gut, daß es die Ärzte nicht mehr für nötig erachten ein tägliches Bulletin herausgeben zu müssen.

10.12.2003

10.00 Uhr:
In einem Bulletin teilten die Ärzte mit, daß S.M. König Harald auf dem Weg der Besserung und die Entwicklung sehr zufriedenstellend ist.

09.12.2003

17.00 Uhr:
In einem Bulletin teilten die Ärzte mit, daß S.M. König Harald heute einen ruhigen Tag hatte. Er konnte bereits zwei mal das Bett verlassen. Der Zustand ist in jeder Hinsicht zufriedenstellend.

09.12.2003

10.00 Uhr:
In einem Bulletin teilten die Ärzte mit, daß S.M. König Harald den größten Teil der Nacht geschlafen hat. Er ist jetzt wach und wohlauf. Alle Tests und Funktionen sind sehr zufriedenstellend.

08.12.2003

20.00 Uhr:
In einem Bulletin heute abend 20.00 Uhr teilten die Ärzte des Rikshopitalet mit, daß der Zustand S.M. König Haralds nach der Operation weiterhin sehr zufriedenstellend ist. Der König ist wach und er erhält eine adäquate Schmerzbehandlung.

08.12.2003

16.15 Uhr:
Pressekonferenz der behandelten Ärzte im Rikshospitalet. Die fünfstündige Operation ist gut verlaufen.

08.12.2003

S.M. König Harald wird seit heute morgen 9.35 Uhr operiert.

08.12.2003

S.M. König Harald wird heute operiert. Aufgrund des Krebsbefundes muß die Harnblase entfernt werden. Der Hof will regelmäßige Bulletins veröffentlichen.

06.12.2003

S.M. König Harald ging heute Morgen in das Reichskrankenhaus Oslo. Es werden die letzten Vorbereitungen vor der Operation getroffen.

05.12.2003

Information des Königshofes über die regelmäßigen Bulletins zum Krankheitsverlauf seiner Majestät König Haralds.

01.12.2003

S.M. König Harald ist an Blasenkrebs erkrankt und wird am 8. Dezember operiert. Er wird für mehrere Monate im Krankenstand bleiben. S.K.H. Kronprinz Haakon ist damit formal Kronprinzregent und leitet die Regierungsgeschäfte.

01.12.2003

S.M. König Harald wurde Sonntag Nacht erneut in das Landeskrankenhaus Oslo für weitere Untersuchungen gebracht. Er wurde am Montag morgen wieder entlassen. Für 13.00 Uhr hat der Hof eine Pressekonferenz anberaumt. Die Montagstermine übernimmt erneut S.K.H. Kronprinz Haakon.

26.11.2003

S.M. König Harald wurde heute Mittag aus dem Krankenhaus entlassen. Die Untersuchungsergebnisse werden nächste Woche erwartet. Der König ist für eine Woche krank geschrieben. Sein Sohn Haakon gilt formell als Kronprinzregent.

25.11.2003

S.M. König Harald wurde heute zu medizinischen Untersuchungen in das Krankenhaus Oslo gebracht. Er verbleibt dort eine Nacht.


zum Archiv November 2003
zum Archiv Dezember 2003
zum Archiv Januar 2004

zum Archiv Februar 2004
zum Archiv März 2004
zum Archiv April 2004