02.04.2004: Vorbild Norwegische Monarchie

Für die britische Zeitung The Independent steht fest: Zu den modernsten Monarchien in Europa zählt die Norwegische.

Großes Lob ausgerechnet aus dem Land mit der weltweit bedeutendsten Monachie der Welt - aus England.

The Independent hat Europas Monarchien im 21. Jahrhundert unter die Lupe genommen und hat die Norwegische Monarchie als eine der modernsten hervorgehoben und gelobt. Die Partnerwahl von Kronprinz Haakon und sein Lebensmodell zeugen davon, nah am Volk zu sein: "Er ging in öffentliche Schulen, heiratete eine allein erziehende Mutter, liest Werke des Sozialisten Henrik Ibsen und geht in Kaffeebars in Jeans."

Als unmittelbares Vorbild für das Haus Windsor hat The Independent das Spanische Königshaus vorgeschlagen. König Juan Carlos und Königin Sofia hätten es geschafft, eine der mit strengsten Regeln und Etikettevorschriften bedachten Königshäuser mit Umsicht in das neue Jahrtausend geführt zu haben. Die Töchter des Königspaares seien bürgerlich und vor allem skandalfrei verheiratet. Kronprinz Felipe habe mit seiner Verlobten Letizia Ortiz eine gute Wahl getroffen und er sei beim Volk beliebt und geschätzt. Beste Voraussetzungen für die Zukunft.


Archivübersicht April 2004