05.05.2004: Königsschiff Norge wieder in Betrieb

König Harald inspiziert Schiff und Mannschaft - Bild: Bjorke

König Harald persönlich ist jeweils bei der Einschiffung im Frühjahr und Ausschiffung im Herbst des Königsschiffes NORGE dabei.

Jedes Jahr im Frühjahr wird das Königsschiff NORGE wieder in Betrieb gestellt. In einer Zeremonie inspiziert der König in Admiralsuniform das Schiff und die Mannschaft.

Die KS NORGE, ein Geschenk des Volkes an König Haakon im Jahr 1947, wird von der Königsfamilie gerne für Besuchsreisen durch Norwegen genutzt. Fährt das Schiff einen Hafen an, segeln die Gastgeber traditionell der NORGE entgegen, um sie in Empfang zu nehmen. Viele Gäste freuen sich, wenn ein Empfang auf der NORGE stattfinden. So wurden zum Beispiel Diplomaten oder Staatsgäste auf dem Wasser begrüßt. Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit luden ihre Hochzeitsgäste auf die NORGE zu einer Fahrt im Oslofjord.

"In diesem Jahr gibt es viel zu Segeln", erzählte König Harald den Journalisten. "Meist in offiziellem Auftrag und ein wenig in den Ferien." Ob das Schiff denn auch kinderfreundlich ausgestattet sei, wurde der König gefragt. "Natürlich, es hat doch Geländer", lachte er. "Letztes Jahr war unser erstes Enkelkind (Maud Angelica) bereits an Bord und bald wird auch Ingrid Alexandra die NORGE das erste Mal besuchen", freute sich der königliche Großpapa.

Seiner Mannschaft gab er bei der Inspektion auf den Weg, er hoffe, dass sie eine schöne Zeit auf der Norge verbringen. Eine Zeit, auf die sie mit Freude zurückdenken. Er hoffe, dass alles gut klappen werde und die Dinge so laufen, wie sie sollen.


Informationen zum Königsschiff NORGE
zur Übersicht Mai 2004