14.05.2004: Kronprinzenhochzeit in Dänemark

Die Norwegische Königsfamilie nahm mit II.MM. König Harald und Königin Sonja, II.KK.HH. Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit und Prinzessin Märtha Louise und Ari Behn vollzählig an der Hochzeit in Kopenhagen teil.

Ein sichtlich bewegter Kronprinz Frederik von Dänemark empfing seine Mary am Altar der prachtvoll mit roten Blumen geschmückten Domkirche in Kopenhagen.  Mit dem zarten Ja-Wort wurde die bürgerlich geborene Tasmanierin Mary Elizabeth Donaldson Frederiks Frau und gleichzeitig Ihre Königliche Hoheit Kronprinzessin Mary Elizabeth von Dänemark. Vor den Toren der Kirche und in den Straßen Kopenhagens feierten hunderttausende mit dem Paar.

Der Trauungsgottesdienst vor 800 geladenen Gästen in der Vor Frue Kirke wurde von Bischof Erik Norman Svendsen vollzogen. Nach der Trauung fuhr das Brautpaar in einer sechsspännigen offenen Kutsche durch die Stadt Kopenhagen zum Schloss Amalienborg und zeigte sich dort auf dem Schlossbalkon dem Volk. Der Galaabend zur Hochzeit fand mit 400 geladenen Gästen auf Schloss Fredensborg statt. Gefeiert wurde bis spät in die Nacht. Das Ziel der Hochzeitsreise des neuen Kronprinzen-paares ist natürlich geheim.

Die Norwegische Königsfamilie wurde stets mit frenetischem Applaus in Kopenhagen willkommen geheißen. Der Begründer des heutigen Norwegischen Königshauses, König Haakon VII, entstammt aus der Familie des heutigen Dänischen Königshauses.


Links und Bilder rund um die Hochzeit in Dänemark
13.05.2004 Festvorstellung im Königlichen Theater Kopenhagen
12.05.2004 Party der jungen Royals in Kopenhagen
zur Übersicht Mai 2004