26.05.2004: Sehr beliebt in Deutschland!

Das Norwegische Königshaus ist überaus beliebt in Deutschland. In drei Internet-Abstimmungen von ARD-Royalty ist das Norwegische Königshaus an vorderster Platzierung.

In diesem Jahr veranstaltete die ARD auf ihrer Royalty-Webseite gleich drei Online-Abstimmungen. Besonderer Beliebtheit erfreute sich stets das Norwegische Königshaus. Von den Medien gerne unterschätzt oder mit zeitweise sehr unfairer Berichterstattung bedacht, gibt es offenbar größte Sympathien in der Bevölkerung. Norwegens Königsfamilie hat die Herzen leise aber dauerhaft erobert.

Unter dem Titel "Baby-Boom - Nachwuchs in den Königshäusern" wurde die kleine Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen mit Abstand zum "süßesten neugeborenen Königskind" gewählt. 49,5 % der abgegebenen Stimmen entfielen auf die nächste norwegische Thronfolgerin. Für Lousie Sophia Mary von Belgien entschieden sich 26,2 % und für Catharina Amalia der Niederlande 24,3 %.

In einer zweiten Abstimmung suchte Royalty nach dem beliebtesten königlichen Paar. Auf Platz 1 wurde das spanische Kronprinzenpaar Felipe und Letiza gewählt, dicht gefolgt vom Niederländischen Kronprinzenpaar Willem-Alexander und Maxima. Auf Platz 3 der Beliebtheitsskala folgten Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen und auf Platz 6 wurden Prinzessin Märtha Louise und Ari Behn gewertet. Insgesamt standen 19 Paare zu Wahl.

Im Vorfeld der Adelshochzeiten in den Niederlanden, Dänemark und Spanien wollte Royalty in Erfahrung bringen, wer die bisher schönste königliche Braut war. Diesmal musste die Wahl zwischen 15 zauberhaften Prinzessinnen getroffen werden. Mit großem Vorsprung entschieden sich die Online-Nutzer für Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen und wählten sie auf das Siegerpodest. Dahinter wurde Prinzessin Maxima der Niederlande auf Platz 2 verwiesen, dicht gefolgt von Prinzessin Märtha Louise von Norwegen.


ARD Royalty Online-Abstimmung im Juni 2004
zur Übersicht Mai 2004