27. bis 30.06.2004: Kronprinzenpaar in Island

Norwegens Kronprinzenpaar wurde von Islands Präsidentenpaar begrüßt - Bild: Hauge

Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit wurden von Islands Präsidenten und seiner Gattin bei windigem Wetter begrüßt.

Aufgrund der Einladung Seiner Excellenz Ólafur Ragnar Grímsson, Präsident Islands reiste das Norwegische Kronprinzenpaar zu einem  offiziellen Besuch nach Island.

Am Sonntag Nachmittag landeten Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit in Island zu einem traditionellen und zugleich historischen Besuch. So waren bereits Kronprinz Olav und Kronprinz Harald zu Gast. Norwegens Kronprinz Haakon ist zum ersten Mal offiziell in Island und zum ersten Mal kommt ein Norwegischer Kronprinz mit seiner Familie. Wie schon bei den vergangenen Auslandreisen ist auch diesmal Prinzessin Ingrid Alexandra dabei. Die kleine Thronanwärterin ist allerdings nicht Teil des offiziellen Besuchsprogramms.

Kronprinz Haakon erklärte, er freue sich sehr das historische und moderne Island kennen zu lernen. Norwegen und Island verbinden nicht nur wirtschaftliche Beziehungen in der Fischindustrie, sondern auch Musik und Film. Beide Ländern gehören nicht zur Europäischen Union, sind aber Mitglied der NATO.

Montag, 28. Juni 2004:

Am Morgen startete das Kronprinzenpaar zusammen mit dem Präsidentenpaar und den Delegationen beider Länder eine kleine Rundreise per Bus. Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte sich Island von seiner schönsten Seite. Am Vormittag konnten sich Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit einen Eindruck vom historischen Versammlungsplatz und Nationalheiligtum Alltinget in Thingvellier verschaffen, wo im Jahr 930 die Geburtsstunde der Nation schlug und 70 Jahre später das Christentum als Religion ausgerufen wurde.

In Reykjavik konnte das Kronprinzenpaar einen Blick auf die wertvolle Handschriften-Sammlung werfen. Islands dampfende und rauchende Tiefen werden für modernen Erdwärmekraftwerden genutzt, wie in Nesjavellir besichtigt werden konnte. Außerdem stand die Besichtigung der Elkems Ferrosilit-Anlage auf dem Programm. Nachmittags ging es, bei Wind und leichtem Regen, zu Snorre Sturlasons letzten Wohnort Reykholt. Der bekannte Poet und Autor vieler Island-Sagas hat hier seine Ruhestätte.

Der Tag endete in Reykholt mit einem Abendessen und einem Fototermin, bei dem Prinzessin Ingrid Alexandra der Mittelpunkt wurde und allen die Show stahl. Die 5 Monate alte Tochter des Kronprinzenpaares ist immer mit ihren Eltern unterwegs. "Aus praktischen Gründen", wie Kronprinz Haakon erklärte (die Kleine wird gestillt). Mama Mette-Marit ist stolz auf ihre Tochter, die rundum gesund ist und problemlos auf Reisen mitge-nommen werden kann. Der große Bruder Marius hat zur Zeit Endspurt in der Schule bevor es in die langen Sommerferien geht.

Dienstag, 29.06.2004:

Am Dienstag Vormittag eröffneten Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit die norwegischen Keramikausstellung in Gardabær. Norwegische Künstler präsentieren ihre Werke bis 1. August dem Isländischen Publikum. In Anlehnung an die 100-Jahrsfeier des modernen Fischfangs (slidefisket) in Island statteten Kronprinz Haakon und der Isländische Präsident am Nachmittag der in Island am nördlichsten gelegenen Stadt Siglufjördur einen Besuch ab.

Mittwoch, 30.06.2004:

Das Kronprinzenpaar besuchte ein Konzert des Ola Kvernberg Trios in Reykjavik. Ola Kvernberg ist ein bekannter Norwegischer Jazz-Violinist.

Bilderreihen vom Island-Besuch:
28.06.2004  Ingrid Alexandra begeisterte Islands Präsidentenpaar
28.06.2004  Bilder von der Rundfahrt durch Island
28.06.2004  Kronprinzenpaar auf offiziellen Besuch in Island (engl.)


zur Übersicht Juni 2004
Die Kgl. Norwegische Botschaft in Island