22.08.2004: Oslo Kammermusik Festival 2004

Königin Sonja, Schirmherrin des Oslo Kammermusik Festivals, besuchte am Sonntag ein doppeltes Konzertarrangement.

Am letzten Tag das diesjährigen Oslo Kammermusik Festivals genoss Königin Sonja gleich zwei Konzerte. Der Weg zwischen den beiden Veranstaltungsorten wurde - ganz norwegisch - per Schiff zurückgelegt.

Um 12.30 begann der erste Teil des Musiktages in der Schlosskirche der Akershus Festung. Kulturbegeisterte konnten den Werken von Bertouch, Bach, Stravinsky und Dvorak, dargeboten vom Stabmusikkorps der Verteidigung, lauschen.

Anschließend begab man sich per Schiffstour Richtung Oscarshall Schloss. Die Fahrtzeit wurde mit einem kleinen Lunch verkürzt.

Im wunderschönen Lustschloss Oscarshall erfreuten sich Königin Sonja und alle anderen Gäste um 16.30 Uhr an einem weiteren musikalischen Leckerbissen. Das Grieg Trio, Ragnhild Heiland Sørensen und Einar Steen-Nøkleberg trugen Schubert, Beethoven und Dvorak vor.

Das 16. Oslo Kammermusik Festival hat mit Königin Sonja eine sehr begeisterte Kunstkennerin als Schirmherrin. Jedes Jahr bietet des Festival ein erlesenes Programm und hochkarätige Künstler. Aber auch Nachwuchsmusiker bekommen eine Chance ihr Können unter Beweis zu stellen. Begleitet wird das Musikfestival mit Ausstellungen von Bildern oder Skulpturen. Dieses Jahr wurde Frans Widerberg auserkoren seine Werke vorzustellen.


Webseite Oslo Kammermusikk Festival
Archivübersicht August 2004