24.08.2004: Kronprinz Haakon in Nord-Norwegen

Kronprinz Haakon besuchte das Arran Lulesamisk Center.

Das Zentrum hat es sich zur Aufgabe gemacht die lulesamische Kultur, Sprache und Gesellschaft und bewahren und weiter zu entwicklen.

Königin Sonja legte in Begleitung von Prinzessin Märtha Louise am 17. August 1992 den Grundstein für das Arran Lulesamisk Center. Zwei Jahre später am 30. Juli 1994 eröffnete König Harald den Neubau. Zum 10jährigen Jubiläum reiste heute Kronprinz Haakon in den hohen Norden, um sich von der Arbeit des Zentrums selbst ein Bild machen zu können.

Bevor es jedoch soweit war, freuten sich am Vormittag die Bewohner des Seniorenheimes Dragstunet auf den königlichen Gast. Wer Kronprinz Haakon den Begrüßungsstrauß überreichen durfte, entschieden die Damen und Herren per Wahl. Die 82jährige Anny Hansen durfte schließlich den beliebten Kronprinzen willkommen heißen und tat dies formvollendet.

Kronprinz Haakon nahm sich Zeit für Gespräche und wurde mit liebevoll handgestrickten Fäustlingen für Prinzessin Ingrid Alexandra und Marius beschenkt.

Um die Mittagszeit ging es direkt an Arran, wo das Begrüßungskomitee schon ungeduldig auf den Kronprinzen wartete. Ausführlich wurde das Lulesamisk Center präsentiert. Besonders stolz ist man auf die Möglichkeit des Fernunterrichtes, das vom Center sehr häufig genutzt wird.

Nach einem Mittagessen fand der eigentliche Festakt zum 10jährigen Jubiläum des Centers statt mit Rückblicken und feierlichen Ansprachen.

Das Programm des Tages in Nord-Norwegen:
10.45 Uhr - Ankunft des Kronprinzen in Tysfjord und Begrüßung
10.55 Uhr - Besuch des Dragstunet Pflegezentrums
11.20 Uhr - Ankunft bei Arran, Begrüßung und Besichtigung
12.30 Uhr - Mittagessen
13.40 Uhr - Festakt zum 10jährigen Jubiläum von Arran
16.00 Uhr - Mit der Schiff M/S Øykongen nach Musken
17.00 Uhr - Besichtigung von Musken und der Geschichte d. Hellemofjords
anschl. Treffen mit Schülern aus Musken; Kaffeepause und Geschenke
18.00 Uhr - Abreise des Kronprinzen von Bodø nach Oslo per Helikopter


Webseite Arran
Archivübersicht August 2004