20.09.2004: Märtha Louise ist wieder schwanger

Begeisterung in Norwegen über die zweite Schwanger-schaft von Prinzessin Märtha Louise. König Harald und Königin Sonja freuen sich auf Enkelkind Nr. 3.

Prinzessin Märtha Louise und Ari Behn vergrößern ihre junge Familie. Geht es nach Ari Behn, dürfen es gerne mindestens drei Kinder sein. Das sagte er bereits vor längerer Zeit. Zwei Tage vor dem 33. Geburtstag von Prinzessin Märtha Louise meldete heute der Hof, dass sich Mitte April 2005 erneut Nachwuchs im Hause Behn ankündigt. Mutter und Kind seien wohlauf und dem Umzug nach New York stünde weiterhin nichts entgegen, hieß es aus Oslo. Der Nachwuchs wird sich vorerst auf Platz 5 der Thronfolge in Norwegen einreihen.

Die erste Tochter, Maud Angelica Behn, kam am 29. April 2003 im Rikshospital (Landeskrankenhaus) in Oslo zur Welt. Dort soll auch das zweite Kind das Licht der Welt erblicken. Prinzessin Märtha Louise wird also die letzten Wochen der Schwangerschaft zu Hause in Norwegen verbringen und Big Apple vorübergehend verlassen.

Glückliche Familien: König Harald und Königin Sonja und das Kronprinzen-paar Haakon und Mette-Marit gratulierten sogar ganz offiziell über die Webseite des Königshauses. Die königlichen Großeltern: "Wir sind entzückt ein weiteres Enkelkind zu bekommen und freuen uns außerordentlich." Ari Behns Vater Olav Bjørshol erklärte gegenüber VG: "Die ganze Familie ist hoch erfreut!". Darüber ob es ein Junge oder Mädchen wird, gibt es im Vorfeld keine Informationen. Erst am Tag der Geburt wird das große Geheimnis gelüftet. Maud Angelica war bei ihrer Geburt 50 cm groß (Vater Ari Behn sagte damals "einen goldenen halben Meter") und wog 3516 Gramm.

Erste Reaktionen zur Verkündung der zweiten Schwangerschaft gab es bereits von Norwegens Premierminister Kjell Magne Bondevik: "Als Nation und Volk freuen wir uns mit den Eltern." Ihm schloss sich gleich der Bürgermeister der Kommune Bærum Odd Reinsfelt an: "Herzlichen Glückwunsch! Das ist eine wunderbare Nachricht für die Eltern und Großeltern."

Wenche Rasch, Pressesprecherin des Hofes, bekräftigte gegenüber NTB, dass Prinzessin Märtha Louise trotz der Schwangerschaft zu den Paralympics nach Athen reisen und am 17. Oktober in Spanien die neue Norwegische Kirche in Torrevieja eröffnen werde. Am Staatsbesuch der diese Woche aus Italien erwartet wird, werden hingegen weder Prinzessin Märtha Louise noch Ari Behn teilnehmen.


Meldung des Königshauses: Die Königsfamilie gratuliert
Meldung des Königshauses zur zweiten Schwangerschaft
Als Maud Angelica Behn geboren wurde
Archivübersicht September 2004