23.09.2004: Märtha Louise bei Paralympics

Prinzessin Märtha Louise in Athen - Bild: dana press

Prinzessin Märtha Louise ist zu den Paralympics in Athen eingetroffen. Trotz ihrer Schwangerschaft absolviert sie auch in nächster Zeit viele Termine und organisiert den Familienumzug nach New York.

"Mir geht es sehr gut und ich freue mich darauf die sportlichen  Wettbewerbe zu erleben", sagte die werdende Mutter gut gelaunt gegenüber NTB als sie am Astir Palace Hotel in Athen ankam.

Prinzessin Märtha Louise besucht als Schirmherrn des Norwegischen Behindertensportbundes zum ersten mal Olympische Sommerspiele. Im Jahr 2002 war sie zu den Winter Paralympics nach Salt Lake City in den USA zu Gast.

Der Norwegische Verbandschef ist voll des Lobes für die königliche Schirmherrin. Gegenüber NTB sagte Odd-Roar Thorsen: "Sie ist immer auf dem laufenden und nimmt an Terminen so oft es geht teil. Wir sind sehr begeistert von ihr, denn sie ist eine besondere Quelle der Inspiration."

Bis zum Sonntag wird Prinzessin Märtha Louise die Spiele für Behinderte in Athen verfolgen. Noch am Donnerstag traf sie zu einer Bootsfahrt Verbandsvertreter und Sponsoren. Am Freitag wird sie die Medaillen an die Sieger der Konkurrenz im Dressurreiten verteilen. Einen Tag später stehen die Schwimm- und Segelwettbewerbe auf dem Programm.

Zu den Olympischen Spielen der Nichtbehinderten reiste im August diesen Jahres Kronprinz Haakon nach Athen.


Webseite der XXVIII Olympischen Spiele von Athen
13.08.2004 Kronprinz Haakon bei den Olympischen Spielen in Athen
Archivübersicht September 2004