15.10.2004: Kronprinzenpaar lud nach Skaugum

Kronprinzessin Mette-Marit im Gespräch mit Helen Bjørnøy und Tor Ø Vaaland - Bild: scanpix

Auf Initiative von Kronprinzessin Mette-Marit begrüßte heute das Kronprinzenpaar Menschen, die sich psychischer oder sozialer Not befinden, in ihrem königlichen Zuhause Skaugum. Die Kronprinzessin ist Schirmherrin der großen TV-Spendenaktion 2004 unter dem Motto "Hjerterom" - Platz im Herzen.

Strahlende Augen, glühende Wangen und aufgeregt klopfende Herzen gab es heute zuhauf vor den Toren Skaugums. Viele konnten ihr Glück gar nicht fassen, heute zu Gast bei Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit zu sein - und das in Skaugum, dem königlichen Wohnsitz.

Es war der Wunsch von Kronprinzessin Mette-Marit sich ebenfalls dem landesweiten Aufruf zu einem Gastmahl zu beteiligen. Unter dem Motto "Hjerterom" finden seit Wochen und Monaten viele soziale und humanitäre Aktionen statt. Mette-Marit ist Schirmherrin der Aktion TV-Aktion 2004 "Hjerterom".

Bei den geladenen Gästen handelte es sich heute um Menschen, die von der Kirchenmission oder vom Rat für Psychisch Kranke Hilfe und Unterstützung erhalten. Es waren also sowohl Menschen mit psychischen Erkrankungen als auch sozial Bedürftige, die alle persönlich vom Kronprinzenpaar begrüßt wurden.

Ganz besonders herzlich begrüßte Kronprinzessin Mette-Marit den 86-jährigen Willy. Er erzählte dem Kamerateam von NRK stolz, dass er die Kronprinzessin nicht zum ersten Mal treffe. Er habe sogar schon mit ihr gegessen und morgen sei er im Fernsehen zu sehen - mit der Kronprinzessin!

Morgen Abend strahlt das norwegischen Staatsfernsehen die lang erwartete Dokumentation von und mit Kronprinzessin Mette-Marit aus. Für dieses Projekt reiste sie seit Anfang des Jahr heimlich mit einem TV-Team durch Norwegen, um mit Menschen Gespräche zu führen, denen es lange Zeit nicht gut ging. Erst durch die Unterstützung der Kirchlichen Mission oder des Rates für Psychisch Kranke fanden sie den Weg zurück ins Leben. Willy berichtete von seiner Einsamkeit nach dem Tod seiner geliebten Frau.

Der heutige Tag wird Willy und allen anderen unzähligen Gästen ganz bestimmt lange in Erinnerung bleiben. In Skaugum ließ das Kronprinzenpaar ein riesengroßes Buffet aufbauen und Kronprinzessin Mette-Marit kümmerte sich notfalls selbst, dass jeder einen Teller fand. Zusammen mit Kronprinz Haakon suchte sie viele Gespräche und es gab viel zu lachen und zu erzählen. Immer und immer wieder wurde die Kronprinzessin spontan umarmt und man konnte sehen, mit welcher Herzlichkeit sie mühelos Zugang zu Menschen findet. Der Höhepunkt des Abends war schließlich ein Musikkonzert, bevor alle wieder persönlich verabschiedet wurden.

Am 9. September 2004 lud Kronprinzessin Mette-Marit die Generalsekretärin der Kirchlichen Mission Helen Bjørnøy und Tor Ø Vaaland vom Rat für Psychisch Kranke zu einem Gespräch in ihr Büro im Königsschloss ein. Beide Organisationen werden in diesem Jahr von der landesweiten Spendenaktionen "Hjerterom - TV-aksjonen 2004" profitieren. Der Königliche Hof gab im Anschluss des Termins der Grund des Treffens in folgender Presseerklärung bekannt:

Hjerterom - TV-aksjonen 2004

Ihre Königliche Hoheit die Kronprinzessin ist Schirmherrin der TV-Aktion "Hjerterom". Im Laufe des Jahres 2004 hat Kronprinzessin Mette-Marit viele Menschen bei mehreren Projekten der Kirchlichen Mission und des Rates für Psychisch Kranke, die durch die diesjährige TV-Aktionen unterstützt werden, getroffen.

Die TV-Aktion hat "Gjestebud" (Gastmahl) ins Leben gerufen, um auf diese Weise Menschen zusammen zu bringen, die sich sonst vielleicht nicht getroffen hätten und hat Gemeinden, Vereine, Unternehmer und Privatpersonen dazu aufgerufen ein Gastmahl zu arrangieren. Aus diesem Grunde laden Ihre Königlichen Hoheiten der Kronprinz und die Kronprinzessin am Freitag, den 15. Oktober 2004, zu einem Gastmahl nach Skaugum.

Die Gäste werden alle unterschiedlicher Herkunft sein und im Zusammenhang zum Thema der TV-Aktion "Hjerterom" stehen. Der Kronprinz und die Kronprinzessin laden Menschen dieser Zielgruppe ein.

Helen Bjørnøy von der Kirchlichen Mission sagte über die Einladung zum Gastmahl: "Hoheit, Sie können sich gar nicht vorstellen, was diese Einladung für die Menschen bedeutet. Normalerweise werden sie von ihren Mitmenschen abgelehnt und ausgegrenzt." Bescheiden meinte die Kronprinzessin: "Der Kronprinz und ich sind es, die sich auf diesen Abend sehr freuen und ihm mit Erwartung entgegensehen."

Kronprinzessin Mette-Marit engagiert sich bereits zum zweiten Mal für die landesweite TV-Spendenaktion. Sie ist bereits seit dem Jahr 2001 Schirmherrin des Rates für Psychische Erkrankungen, eine der beiden Organisationen, die dieses Jahr von den Spendeneinnahmen profitieren. Im vergangenen Jahr wurde Redd Barna (Save the Children) unterstützt.


Kronprinzessin Mette-Marit & TV-Aktion 2004 "Hjerterom"
Archivübersicht Oktober 2004