17.10.2004: Märtha Louise Kirche eingeweiht

Prinzessin Märtha Louise jettete heute von New York nach Spanien um in Torrevieja eine Seemannskirche auf ihren Namen zu weihen.

Für die norwegischen Landsleute im Spanischen Torrevieja geht dieser Tage ein Traum in Erfüllung. Die neue Seemannskirche und ein angeschlossenes Kulturzentrum wurden offiziell eingeweiht. Prinzessin Märtha Louise, die auch die Namenspatin der Kirche ist, ließ es sich nicht nehmen, persönlich zu kommen. Die Prinzessin erwartet im April nächsten Jahres ihr zweites Kind und ist gerade mit ihrer Familie nach New York umgezogen.

Um 15.00 Uhr fand im Beisein von Prinzessin Märtha Louise der Weihegottesdienst für die großzügige Seemannskirche statt, den Bischof Ole D. Hagesæther feierlich zelebrierte. Der Seemannskirchenchor "Armonia de Norguega" gestaltete zusammen mit der Sängerin Heidi Leiros und dem Königlich Norwegischen Marine Musikkorps den musikalischen Rahmen.

Das Kirchenkaffee bot die Möglichkeit einer Stärkung bevor es zur Eröffnung der Kunstausstellung mit Bildern von Svein Ellingsein ging. Prinzessin Märtha Louise besuchte auch noch das Abendgebet in der neuen Seemannskirche, sehr zur Freude der norwegischen Kirchengemeinde in Spanien.


Archivübersicht Oktober 2004