04.11.2004: Märtha Louise lässt versteigern

Unicef freut sich über Märtha Louises Kleid - Bild: dana press

Die ganze Welt erinnert sich an drei Dinge der royalen Jahrhunderthochzeit von Spanien im Mai diesen Jahres: An die Braut Letizia, an den Platzregen und an das Kleid von Prinzessin Märtha Louise von Norwegen. Sie wollen es haben? Bitte schön!

Für die einen war es schlichtweg grässlich, für die anderen war es flott und elegant. Quietschgelb und tomatenrot. So war das meistdiskutierte Outfit bei der Hochzeit von Prinz Felipe und Prinzessin Letizia von Spanien. Getragen hat die gewagte Kombination keine geringere als Prinzessin Märtha Louise, die in den Nationalfarben Spaniens auftrat. Das kniekurze Kleid mit den roten Tulpen vorne aufgestickt, wird jetzt versteigert! Prinzessin Märtha Louise hat es anlässlich der UNICEF Auktion zum 50. Jahrestages des Hilfswerks aus dem Schrank hervorgeholt.

Donnerstag Nachmittag stand das erste Gebot bei 3000 Kronen. Die Internetauktionen werden etwa einen Monat laufen. Der Erlös aus dieser Versteigerung geht an UNICEF Hilfsprojekte in Nepal. Prinzessin Märtha Louise ist Schirmherrin von UNICEF Norwegen.

Man darf gespannt sein, auf welchem Weihnachtsfest das Kleid plötzlich auftaucht.

Infos zur Auktion bietet die Homepage www.unicef.no


Archivübersicht November 2004