König Olav V.

König Olav V. von Norwegen  König Olav heiratete Prinzessin Märtha von Schweden  König Olav war ein überaus beliebter Monarch  König Olav war begeisterter Segler


König Olav

König Olav V. wurde am 2. Juli 1903 in England geboren und starb am 17. Januar 1991 auf dem königlichen Wohnsitz Kongsseteren in Oslo. Er war der Sohn von König Haakon VII. (1872-1957) und Königin Maud (1869-1938). Er wurde auf den Namen Alexander Edward Christian Frederik getauft und war Prinz von Dänemark. Als sein Vater 1905 norwegischer König wurde, erhielt der Kronprinz den Namen Olav.

Kindheit und Jugend

Kronprinz Olav war der erste norwegische Thronerbe seit dem Mittelalter, der in Norwegen aufwuchs. Er besuchte eine öffentliche Schule und machte 1921 am Mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweig der Halling-Schule in Oslo die Reifeprüfung. Drei Jahre später schloss er die Offiziersausbildung erfolgreich ab. Danach studierte der Kronprinz Wirtschafts- und Rechtswissenschaften an der Universität Oxford.

Familie

1929 heiratete Kronprinz Olav seine schwedische Cousine, Prinzessin Märtha (1901-1954), die Tochter von Prinz Carl (1861-1951) und Prinzessin Ingeborg (1878-1958). Kronprinzessin Märtha war Enkelin von König Oscar II., der 1905 vom Storting abgesetzt worden war. Das Kronprinzenpaar bekam drei Kinder. Prinzessin Ragnhild wurde am 9. Juni 1930 geboren, Prinzessin Astrid am 12. Februar 1932 und König Harald am 21. Februar 1937. Kronprinzessin Märtha starb nach einer Krankheit am 5. April 1954. 

Zweiter Weltkrieg

1939 machte das Kronprinzenpaar eine längere Reise durch die USA. Dabei lernten sie Präsident Franklin D. Roosevelt kennen und legten die Grundlage für eine dauerhafte Freundschaft, die im Zweiten Weltkrieg große Bedeutung haben sollte. Während des Krieges begleitete der Kronprinz den König und die Regierung ins Exil nach London. Der Kronprinz erklärte sich bereit, in Norwegen zu bleiben, doch die Regierung riet davon ab. Die Kronprinzessin und die Kinder gelangten über Schweden in die USA. Im Exil leistete Kronprinz Olav einen bedeutenden militärischen und diplomatischen Einsatz. 1942 führte er eine große Rundreise durch die USA durch und hielt Vorträge über den norwegischen Befreiungskampf. Die Regierung in London ernannte den Kronprinzen im Sommer 1944 zum Oberbefehlshaber der Streitkräfte. Er übernahm die Führung der norwegischen Truppen und arbeitete mit den Alliierten zusammen. Am 13. Mai 1945 kamen der Kronprinz und fünf Minister in das befreite Norwegen zurück. Bis zur Rückkehr König Haakons am 7. Juni desselben Jahres war Kronprinz Olav Regent.

König

Nach dem Krieg übernahm der Kronprinz zunehmend mehr Repräsentationsaufgaben. 1954 wurde die Königsfamilie von großer Trauer betroffen, als Kronprinzessin Märtha verstarb. Im Jahr darauf erkrankte König Haakon, und der Kronprinz fungierte als Kronprinzregent. König Haakon entschlief am 21. September 1957 im Osloer Schloss. Der neue König war Witwer und musste seine Aufgaben ohne eine Königin an seiner Seite erfüllen. In den ersten Jahren seiner Regentschaft wurde er von seiner jüngsten Tochter, Prinzessin Astrid, und Kronprinz Harald unterstützt. König Olav war 33 Jahre lang ein beliebter und geehrter Monarch. Er repräsentierte Norwegen auf einer Reihe von Auslandsreisen und sprach mehrfach vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen. 

Interessen

König Olav war der Schirmherr des norwegischen Sports und auch selbst während seines ganzen Lebens ein aktiver Sportler. Im Winter lief er sehr gern Ski und machte als junger Mann das Holmenkollen-Skispringen mit. Über 70 Jahre lang war der König aktiver Segler und nahm an Regatten im In- und Ausland teil. Den Höhepunkt bildeten die Olympischen Sommerspiele 1928 in Amsterdam, wo er mit dem Segelboot "Norna" die Goldmedaille gewann. König Olav hatte eine große Vorliebe für Kunst und Kultur und interessierte sich sehr für Literatur.

Staatsbesuche während der Amtszeit des Königs

Empfang in Norwegen              Besuch im Ausland    

Bilder aus dem Leben von König Olav V.

König Olavs junge Jahre & Kronprinzessin Märtha (Aftenposten)
Bilder der Segnung des Königs am 22.6.1958 (NRK)
Bilder aus dem Leben S.M. König Olav V. von Norwegen (Aftenposten)
König Olav starb am 17.01.1991 (Aftenposten)

Quellen: norwegen.no, kongehuset.no, Bilderreihen: Aftenposten, NRK Norwegen


Kronprinzessin Märtha (Gattin)
König Harald V. von Norwegen (Sohn)
Prinzessin Ragnhild Frau Lorentzen (Tochter)
Prinzessin Astrid Frau Ferner (Tochter)

Der Stammbaum der Königsfamilie seit 1905
Monarchie in Norwegen